Landwirtschaft reformieren – mit praktikablen und wegweisenden Lösungen, die Bestand haben

Wir sind das SAN-Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft!

SAN-CocoaPods-German.jpg

Das SAN (Sustainable Agriculture Network) ist ein globales Netzwerk aus regional und international tätigen gemeinnützigen NGOs. Unsere Vision ist eine Welt, in der Landwirtschaft zum Erhalt der Artenvielfalt und zu nachhaltigen Lebensbedingungen beiträgt. Wir unterstützen Erzeuger im Ursprung und Unternehmen entlang der Lieferkette dabei, ihre jeweiligen Nachhaltigkeitsziele zu erreichen und zwar so praxisnah, effizient und effektiv wie möglich. Die profunden Kenntnisse und die feste Verankerung unserer Mitgliederorganisationen im jeweiligen Land ermöglichen es uns, lokale adäquate Lösungsansätze zu konzipieren und umzusetzen.

 
 

Unsere Überzeugung

Die Herausforderungen, mit denen unser Planet konfrontiert ist, sind enorm und wachsen dramatisch schnell an; vom fortschreitenden Klimawandel und der Zerstörung der Artenvielfalt bis hin zu missbräuchlicher Kinderarbeit und Verlusten an Arbeiterrechten ist unsere Welt in vielerlei Hinsicht gefährdet.

Wir glauben an das konstruktiv Gestaltende in der Zusammenarbeit mit allen betroffenen Akteuren entlang der Lieferketten mit dem Ziel, notwendig gewordenen tiefgreifenden Wandel voranzutreiben. Wir sind der Meinung, dass die Landwirtschaft klimaschonend, entwaldungsfrei und bestäubungsfreundlich ausgestaltet sein sollte. Wir setzen uns ebenso für den Schutz der Gewässer, die Reinhaltung der Luft, die Bewahrung der Wälder und anderer Naturräume sowie den Erhalt der Artenvielfalt ein. Wir sind davon überzeugt, dass die Würde des Menschen unantastbar ist und insofern alle Menschen ein Anrecht darauf haben, mit Anstand und Respekt behandelt zu werden. Wir sind davon überzeugt, dass wir die Landwirtschaft zum Wohle aller Menschen verändern müssen und können.

„Farmer First!“

Mit unserer Erfahrung in über 40 Ländern und mit mehr als 100 landwirtschaftlichen Kulturpflanzen stellt das SAN-Netzwerk für Nachhaltige Landwirtschaft zeitgemäße, praktische und zuverlässige landwirtschaftliche Lösungen für einige der dringendsten ökologischen und sozialen Probleme unserer Zeit bereit. Beim SAN sehen wir das Potenzial, die Landwirtschaft positiv zu verändern, in dem die Bauern und Farmer in Eigenregie federführend dazu beitragen, notwendigen Wandel zu definieren, Konzepte mit zu entwickeln, umzusetzen und zu bewerten – und so positive Veränderungen beschleunigt voranzubringen. Es geht um eine Landwirtschaft mit deutlich verringertem Fußabdruck.

https://www.sustainableagriculture.eco/our-vision

 

Unsere Werte

Wir sind stolz darauf, eine von Mitgliedern geführte Organisation zu sein, die globale und lokale Reichweite in sich vereinigt. All unser Handeln wird geleitet und geprägt durch unseren Wertekanon. Wir arbeiten transparent und modern, zuverlässig und wegweisend und setzen uns unablässlich für stetige Verbesserungen ein.

Integrität

Wir sind konsequent in dem, was wir denken, sagen und tun.

Verantwortungsbewusstsein

Wir halten unsere Verpflichtungen ein und sind bei der Berichtserstattung transparent und nachvollziehbar.

Kompetenz

Durch die Zusammenarbeit und Unterstützung eines Netzwerks von lokalen Partnern sind wir in der Lage, Dienstleistungen von gleichbleibender Qualität zu einem angemessenen Preis anzubieten.


Innovation

Wir sind ständig bestrebt, neue Wege zu gehen, um die Nachhaltigkeit der Landwirtschaft zu verbessern.

Optimierung

Wir lernen aus unserer Arbeit und suchen aktiv nach Verbesserungsmöglichkeiten.

Flexibilität

Wir sind der Ansicht, Lösungen sollten so angemessen sein, dass sie imstande/ sind, dem breiten Spektrum von Kulturen, sozioökonomischen Bedingungen und Regionen in der Landwirtschaft gerecht zu werden.

 
 

“Farms for the Future“
(Farmen für die Zukunft)

“Farms for the Future“ (Farmen für die Zukunft) ist ein Programm, das darauf ausgelegt ist, positive Auswirkungen vor Ort zu erzielen, indem es die Bauern bei der Erreichung bestimmter Nachhaltigkeitsziele unterstützt und volle Transparenz über ihre Leistung herstellt.

„Farms for the Future“ wird durch unser Sustainable Agriculture Framework (SAN-SAF) und die neu geschaffene technologische Plattform iHub – das SAN Intelligenz-Hub – unterstützt.

 
 
 

Sustainable Agriculture Framework
(SAN-SAF: unser Rahmenwerk)

 
 

Dieses innovative und anpassbare Management-Tool ermöglicht eine Kombination von Verifizierungs- und technischen Unterstützungselementen. Hierbei handelt es sich um einen modularen und ergebnisorientierten Ansatz, der mehrere Vorteile für das nachhaltige Management von landwirtschaftlichen Produktionssystemen bietet: Es ist darauf ausgerichtet, Fortschritte bei der Erreichung gesetzter Ziele zu erfassen und nachvollziehbar darzustellen.

Das Tool bezieht sich auf zehn Kernwirkungsbereiche, in denen das SAN arbeitet. Jedem Bereich liegen verschiedene Nachhaltigkeitsziele zugrunde, die sich aus erwarteten Ergebnissen und kennzifferngesteuerten Leistungsindikatoren zusammensetzen. So kann eine letztlich erreichte Leistung nachvollziehbar veranschaulicht werden. Jede Organisation und jeder involvierte Lieferkettenpartner kann selbst entscheiden, welche Themen, Indikatoren oder Kennziffern berücksichtigt werden sollen.

Die maßgeschneiderte Umsetzung von SAF-Indikatoren mittels eines individuellen Menüs an Lösungsoptionen ermöglicht es, das Rahmenwerk in Ergänzung zu anderen bestehenden Nachhaltigkeitsprogrammen oder -standards einzusetzen. Auch können spezifische Themen und Indikatoren ergänzend oder gänzlich neu hinzugefügt werden.

 

SAN Intelligenz-Hub

iHub – das SAN Intelligenz-Hub

  • Ein effizientes und umfassendes Datenmanagement ist ein wichtiger Faktor bei größeren Veränderungen innerhalb von Lebensmittelproduktionssystemen: Nützliche und präzise Daten können Produzenten und anderen Beteiligten in der Lebensmittelversorgungskette helfen. Es kann eingesetzt werden, um neue Einblicke zu gewähren, Echtzeit-Entscheidungen zu treffen und ganze Systeme neu zu gestalten, um sowohl den Markt- als auch den Nachhaltigkeitsanforderungen gerecht zu werden.

  • Mit dem iHub bietet das SAN Erzeugern und an Lieferketten beteiligten Organisationen einen Mechanismus zur Identifizierung von Methoden bester Praxis, bei denen Landwirte erwiesenermaßen Hilfsbedarf aufweisen. Das iHub unterstützt in diesem Kontext, notwendigen Ressourceneinsatz optimal zu steuern. Unternehmen können schließlich den Fortschritt bei der Umsetzung von Unterstützungsmaßnahmen und Ergebnisse mit dem iHub-Dashboard zu überwachen und eigene Analyse- und Berichtserstattungs-Features zu entwickeln.

Das iHub bietet viele Vorteile wie z. B.:

  • Die Möglichkeit, bestimmte Informationen aus allen betrieblichen Tätigkeiten als Grundlage zu sammeln und diese Daten schrittweise zu aktualisieren.

  • Die Möglichkeit, Gebiete, Flächennutzungen und Polygonzeichnungen von landwirtschaftlicher Tätigkeit bzw. von Betrieben einzuschließen.

  • Die Verwaltung von Erzeugergemeinschaften und Kooperativen.

  • Die Darstellung der gesamten Betriebstätigkeit in hierarchischen Diagrammen und Standortkarten.

  • Die Fähigkeit, online oder offline zu arbeiten, um Auswertungen vor Ort durchzuführen.

  • Die Hinzufügung von benutzerdefinierten Schemata und Indikatoren zur Erstellung verschiedener Arten von Aus- und Bewertungen.

  • Benutzerdefinierbare Baseline-Formulare, Compliance-Checklisten und Berichte.

  • Die Möglichkeit, die Leistung des Unternehmens, des Betriebs oder der Erzeugergemeinschaft/Kooperative mithilfe von Dashboards und Messverfahren zu überwachen.

https://www.sustainableagriculture.eco/intelligence-hub

 

Der SAN-Prozess

Wenn eine Lieferkette oder ein Betrieb noch nicht bereit ist, im Rahmen des Programms „Farms for the Future“ einen dreijährigen Verbesserungsprozess einzuleiten, kann das SAN diese mit spezifischen Lösungen bei der Bewältigung von Herausforderungen im Bereich Nachhaltigkeit und Management unterstützen.

Die Herausforderung verstehen

SAN-Process-01.jpg

Offener Dialog zur Identifizierung der Herausforderungen und der zu lösenden Probleme.

Ideen und Lösungen entwickeln und planen

SAN-Process-02.jpg

Auswahl der besten Instrumente und gemeinsame Erstellung eines effektiven Handlungsplans.

Maßnahmen umsetzen

SAN-Process-03.jpg

Feldforschung im Rahmen unseres Netzwerks von lokalen Mitgliedern.

Ergebnisse bewerten und Berichterstattung

SAN-Process-04.jpg

Agile Monitoring- und Bewertungssysteme, die in alles, was wir unternehmen, eingebunden sind.

 
 
 
 

Kurzportraits einiger Projekte

 

SAN-Nestlé Partnerschaft für die verantwortungsvolle Beschaffung von Gemüsen

SAN-Nestlé Partnerschaft für die Beschaffung nachhaltig erzeugter Gewürze

Bewertung der Lieferkette für Honig und Bienenwachs in Äthiopien

“Pestizide & Alternativen” - App zur Unterstützung für die Reduzierung des Pestizideinsatzes und der damit verbundenen Risiken

Blaupause für nachhaltige Landschaften

Erhaltung der Artenvielfalt in Kenia

Nachhaltigkeits-Basisbewertung für Ritter-Kakao-Lieferketten in der Elfenbeinküste, Nicaragua und Nigeria